Start

Von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung wird die Aktion „5 am Tag“ seit mehreren Jahren propagiert. Das heißt, dass wir, wenn wir uns gesund ernähren möchten, fünf Mal am Tag eine Handvoll Obst oder Gemüse zu uns nehmen sollen. Das ist sicherlich sinnvoll, doch Hand auf’s Herz: Wer macht denn das?

 

Es gibt keinen Zweifel daran, dass sich jeder von uns gesund ernähren möchte. Schließlich wollen wir möglichst alt werden und dabei auch noch gesund bleiben. Eine gesunde Lebensweise hilft dabei ungemein und dazu gehört auch eine gesunde Ernährung. Das ist unbestritten.

 

Dann kommt die Gretchenfrage: Welches Obst oder Gemüse soll ich essen, darf es überhaupt gekocht werden oder ist roh am Besten? Soll ich Bioware nehmen, die ist doch am natürlichsten oder reicht herkömmliches Obst oder Gemüse auch aus?

 

Wenn Sie alle diese Fragen beantworten können und wirklich regelmäßig Ihr Obst und Gemüse essen, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie keine Nahrungsergänzung benötigen und Sie Ihren Nährstoffbedarf auf natürliche Art und Weise decken.

 

Es könnte aber auch sein, dass Sie an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit leiden und deshalb bestimmte Obst-, Gemüse- oder andere Nahrungsmittel wie Milch oder Getreide nicht essen sollten. Oder Sie stehen momentan unter einem besonderen Stress oder treiben Sport. Hier macht dann die Einnahme von Nahrungsergänzungen Sinn.

 

Unsere Nahrungsergänzungen erhalten Sie als Säfte, Kapseln, Presslinge oder in einer anderen Form. Die Produkte sind von namhaften, geprüften Herstellern und bei Einhaltung der Einnahmeempfehlungen nach dem heutigen Wissenstand absolut unschädlich.

Tipp:
Falls Sie an einer Krankheit leiden oder schwanger sind, sollten Sie vor der Einnahme von Nahrungsergänzungen Ihren behandelnden Arzt konsultieren und fragen, ob Sie das Produkt nehmen dürfen oder ob das Produkt schädlich für die Behandlung oder das ungeborene Kind sein kann.